Fairness-Regeln

1. Froschfinder:

In die Datenbank könnt ihr die Männer eingeben, die ihr als so schlechte Erfahrung verbucht, dass ihr meint, andere Frauen sollten gewarnt werden. Dabei müssen wir uns an die rechtlichen Vorgaben zum Datenschutz halten. Bitte gebt daher keine weiteren als die abgefragten Infos zur Person an. Im Freitextfeld beschreibt ihr bitte den Grund für eure Warnung. Um dabei fair zu sein und anderen die Möglichkeit zu geben, selbst zu entscheiden, ob derjenige auch für sie „unzumutbar“ wäre, beachtet bitte folgende Punkte:

  • Formuliert eine möglichst sachliche Beschreibung des Verhaltens, das eure Warnung veranlasst, ohne eigene Wertung.
  • NICHT SO: „Der Typ ist ein größenwahnsinniger Geizkragen ohne jeglichen Geschmack und hat kein Benehmen“ (Das sind alles subjektive WERTUNGEN die andere nicht nachvollziehen können und wir daher vermeiden möchten).
  • SONDERN EHER SO: „Er sagte, er wolle mich einladen und verschwand als die Rechnung kam. Er trug Netzstrümpfe, nannte mich „Mama“ und behauptete, der Gouverneur von Kalifornien zu sein“ (Das ist eine Beschreibung von Ereignissen, die jeder selbst bewerten kann).
  • Schlaft  eine Nacht über den Vorfall. Stellt den Betreffenden nur hier ein wenn ihr am nächsten Tag immer noch das Bedürfnis habt.
  • Gebt keine privaten Daten des Betreffenden bekannt, die er nicht selber online gestellt hat (Name, Adresse etc.).
  • Bleibt fair und sachlich in der Wortwahl – auch wenn ihr enttäuscht seid.

Bitte habt Verständnis dafür, dass eure Texte erst nach Prüfung freigegeben werden können. Das ist rechtlich vorgegeben.

2. Forum:

Ich glaube das versteht sich von selbst:

  • Wir plaudern mit Respekt für einander und für verschiedene Meinungen.
  • Wir behandeln andere so, wie wir auch selber behandelt werden möchten.
  • Wir halten uns an die guten Sitten und geltendes Recht.

Ausführliches zu den Verhaltensregeln (z.B. die Aufzählung jeder Menge Straftaten, die man lieber nicht begehen sollte) findet ihr in den AGB.